doofes buch

hab heute endlich das buch was ich schon seit ca 5 monaten lese zuende. es ist dieses "sag nicht ja wenn du nein" sagen willst von äh fensterheim oder so. mit dem hinweis dass es sich schon über 2 mio mal verkauft hat auf dem cover. tja da sieht man mal wieder dass mit quantität sich selten auch qualität vereinbaren lässt. das buch ist sowas von schlecht. zu diesem thema hätte selbst ich mit meinem laien-psycho-wissen ein besseres schreiben können. da sind zb fallbeispiele die alle so aussehen: patient kommt zum allwissenden psycho-coach, hat ein problem. der psychocoach hat sofort eine lösung parat, die man warscheinlich auch gekriegt hätte wenn man zu seiner oma gegangen wäre, patient probiert es, es klappt auf anhieb, patient ist  glücklich und happy und hat sein leben wieder im griff. boah wie einfach das alles klingt, er verarscht damit seine gesamte leserschaft und hat sich warscheinlich dumm und dämlich damit verdient. -.-

so ich gehe jetzt die geo lesen mit dem titelthema "gerechtigkeit"! 

1.10.07 19:22, kommentieren

der fluss der schokolade

ich hab heute eine total leckere schokolade gegessen. milka toffee ganznuss. schmeckt so wie eine riesen praline in 300g form. hab jetzt ein schlechtes gewissen. -.-

irgendwie fühle ich mich, als wenn ich überhaubt keine zeit mehr hab für gar nichts. und wenn ich die hab dann verschwende ich sie mit dem gedanken, dass ich ja grade genug davon hab ..... bis ich dann doch wieder keine mehr hab. und dann ärger ich mich wieso ich nicht dies und jenes gemacht hab und dass ich es unbedingt morgen machen muss....

genausp wie ich mir immer vornehme heute unbedingt mal sport zu machen. nur da drück e ich mich meistens imer erfolgreich drumherum. ich glaube wenn ich nicht meinen hund hätte, hätte ich schon 10 kg mehr auf den rippen.

tjaa. zunehmend macht sich in mir irgendwie das gefühl der kompletten sinnlosigkeit der kompletten welt und meiner kompletten existenz breit. ich weiß auch nicht. verlier ich meine ziele aus den augen? irgendwie hab ich das gefühl es lohnt sich nicht. wozu sich anstrengen wenn sowieso alles ins chaos und verderben zu müden scheint. wenn man gegen den strom paddelt und versucht sich dem zu entreißen um irgendwann festzustellen, dass man zu schwach ist. mit jedem tag, der vergeht, verliert man ein stück seiner chance seinem leben eine andere wendung zu geben.

aaah schluss mit diesen pessimistischen gedanken! wo sind meine antidepressiva?....

 

1 Kommentar 25.9.07 19:03, kommentieren

heute

ja, hm was soll ich sagen. 7 oder 8 tage (oder sogar noch mehr?) sind vergangen, an denen ich nur noch am lernen bin. boah bin isch fertig. und ich hab das gefühl als hätte ich nicht das richtige gelernt, sondern warscheinlich wieder irgendwas falsches oder unwichtiges (von dem ich aber dachte das es vlt wichtig sein könnte).... ja das ist immer die gefahr wenn man infos aus wikipedia holt.

hm, heute war ja wirklich ein toller sonniger tag. ich hab mir meinen dicken ordner geschnappt und wie auch die tage davor ein bisschen was gelernt. nur diesmal draußen im garten.

war dann mit meinem freund eis essen (mhhh caramel und latte macchiato), und dann wieder gelernt...

naja nicht dass ein falscher eindruck entsteht. die abschlussprüfungen für eine ausbildung stehen an. deshalb das viele pauken. aber nicht dass der stoff mich nicht auch interessieren würde. also jedenfalls ein kleiner teil davon... ^^

joa ich geh gleich schön in die haya, um morgen einen hoffentlich ruhigen schultag hinter mich zu bringen.... (schule ist doch viel besser als arbeiten, ich habs jetzt auch eingesehen... ^^) danach muss ich in die stadt, und neue passfotos machen lassen. da mein perso seit auguste 06 abgelaufen ist und ich ja einen aktuellen brauche falls das mit dem nach griechenland fliegen doch noch klappt.

gute naacht ^^

1 Kommentar 15.4.07 21:15, kommentieren